Telefon: 0221 - 990 296 50
Mobile: 0172 - 851 977 2
DIE RICHTIGE CHEMIE WARUM DIE RICHTIGE CHEMIE UND EINE KORREKTE DOSIERUNG WICHTIG SIND Gewerbliche Reinigungschemie für Gläser und Geschirr enthalten spezielle Inhaltsstoffe und Komponenten, welche die Oberfläche des Spülgutes schonen und dabei trotzdem den notwendigen Reinigungseffekt erzielen. Sowohl Reiniger als auch Klarspüler tragen zum perfekten Spül- und Hygieneergebnis bei, wenn sie genau aufeinander abgestimmt sind. UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR SIE: Stimmen Sie den Reiniger und den Klarspüler exakt aufeinander ab. Beachten Sie die angegebene Dosierungsanleitung: Unterdosierungen wirken sich negativ auf Spülergebnis und die Lebenszeit des Spülgutes aus. Überdosierungen haben keinen positiven Effekt auf das Spülergebnis, sind aber umweltbelastend und unwirtschaftlich. Die richtige Dosierung sollte vom Fachmann im Rahmen der Aufstellung/ Installation der Maschine vorgenommen werden. Saure und chlorhaltige Reiniger können zu Trübungen und Dekorschäden führen. Verwenden Sie für Gläser ausschließlich spezielle Gläserreiniger. HOBART empfiehlt den Gläserreiniger HLG-10 und den Gläser-Klarspüler HLG-1000 aus der HOBART Gläserspülserie. Für den universellen Einsatz empfehlen wir, abhängig von der Art der Verschmutzung und der Wasserhärte, die Reiniger HLU-30, -31 oder -32 sowie den Klarspüler HLU-3000 aus unserer Universalserie. Beachten Sie beim Wechsel des Reinigers und Klarspülmittels die Hinweise in der Bedienungsanleitung.
DIE 4 SPÜLFAKTOREN Die wichtigsten Faktoren beim Spülen Der Chemiker Dr. Herbert Sinner hat in dem nach ihm benannten Sinner’schen Kreis die vier entscheidenden Faktoren für das hygienische Reinigen von Geschirr aufgeführt: Temperatur, Zeit, Chemie und Mechanik. Die Wasserqualität ist beim Gläserspülen zusätzlich von entscheidender Bedeutung. Die Faktoren werden in einem Kreis dargestellt, um zu verdeutlichen, dass ein Faktor teilweise durch einen anderen kompensiert werden kann. Beispielsweise könnte der Anteil an Chemie reduziert werden, wenn der Faktor Temperatur erhöht wird. Dies hat natürlich seine Grenzen, denn bei zu hoher Temperatur würden Gläser zerspringen. Bei den Gläserspülmaschinen von HOBART sind die einzelnen Faktoren des Sinner’schen Kreises optimal aufeinander abgestimmt, um ein perfektes und hygienisch einwandfreies Spülergebnis zu erzielen. DIE RICHTIGE CHEMIE Um glänzendes und hygienisch sauberes Spülgut zu erhalten, kommt es auf den richtigen Reiniger und Klarspüler sowie auf deren korrekte Dosierung an. DIE RICHTIGE TEMPERATUR Gläser spülen: Die Waschtemperatur sollte bei ca. 55 °C, die Klarspültemperatur bei ca. 60 – 70 °C liegen. Geschirr spülen: Die Waschtemperatur sollte bei ca. 60 – 65 °C, die Klarspültemperatur bei ca. 80 – 85 °C liegen. Utensilien spülen: Die Waschtemperatur sollte bei ca. 60 – 65 °C, die Klarspültemperatur bei ca. 80 – 85 °C liegen. EINE AUSREICHENDE SPÜLZEIT Zeit ist in gastronomischen Betrieben ein knappes Gut und gerade in Stoßzeiten zählt jede Minute. Bei optimaler Abstimmung aller Spülfaktoren aufeinander, kann eine HOBART PREMAX AUP Haubenmaschine einen vollen Spülkorb in nur 52 Sekunden reinigen. HOBART Spülmaschinen koordinieren Temperatur, Chemie und Mechanik so optimal, dass der Faktor Zeit auf ein Minimum reduziert werden kann. DIE RICHTIGE MECHANIK Neben den Faktoren Temperatur, Chemie und Zeit ist die Mechanik bzw. der Waschdruck für das Reinigungsergebnis von erheblicher Bedeutung. Der richtige Waschdruck sorgt dafür, dass sich der Schmutz vom Spülgut löst und abgewaschen werden kann. Angetrocknete Speisereste oder Milchschaumreste werden durch den Wasserdruck gelöst und abgewaschen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wasserqualität. Weitere Infos hierzu finden Sie auf Seite 19.
Gastro Kuhn
  • Inhaber: Christian Kuhn
  • Bergisch-Gladbacher-Str. 595
  • 51067 Köln
  • 0221 - 990 296 50
  • 0172 - 851 977 2
  • info@gastro-kuhn.de
Rechtliches
  • Stadtsparkasse Köln/Bonn
  • IBAN: DE35 3705 0198 0019 7833 23
  • BIC: COLSDE33XXX
  • USt-IdNr.: DE247371081